Der ehemalige Koch und Gastronom Paride Iaretti erbte von seiner Familie einen halben Hektar Weinberge in der Hügelzone von Gattinara. Seit 1999 widmet er sich ausschließlich dem Weinbau und verfügt mittlerweile über ca. 4 ha eigene und gepachtete Weinberge.  Diese sind ausschließlich mit Nebbiolo bestockt. Der Ausbau der Weine erfolgt in Holzfäßern unterschiedlicher Größe.

Ein Sommerurlaub im Piemont, eine gastronomische Empfehlung des Gastgebers, daraufhin eine Weinempfehlung des Sommeliers, und schon hat man einen neuen Produzenten im Sortiment.

Ein bißchen Gebirgswein muß schon schon sein im Sortiment, sonst wird der Händler nicht recht glücklich. Auch Rotwein darf erfrischende und strukturierende Säure haben, die verträgt sich sogar ohne weiteres mit Holz. Rebsorten, die man seltem findet. Setzen Sie sich im Dunkeln auf den Balkon, hören Sie ein wenig gute Musik, schweigen Sie und lassen Sie den Wein sprechen. Château Feuillet produziert auf lediglich 3 ha Weinbergen spannende Weine aus autochthonen Rebsorten. Das Miniweingut hat schon wieder alles verhökert, aber den großartigen 2018er haben wir jetzt schon reserviert !