Als wir mit dem Weinhandel anfingen, war Joachim Flick einer der Newcomer in der Rheingauer Szene, die viel Aufmerksamkeit erregten. Tolle Weine aus wo  ?   Flörsheim ?  Aha, ok. Sein jährliches Hoffest im Sommer war für uns ein absolutes Muß! Mit dem Erwerb der Lage Königin Victoriaberg in Hochheim kamen auch diese Weine nach den vielen schwachen Vorstellungen des Weingutes Hupfeld wieder zu verdienten Ehren. Sein Schoppen - und daran muß sich ein Winzer auch messen lassen -, zählt zu den besten und zuverlässigsten im Rheingau.

Julia Seyffard prägt immer mehr das Gesicht der Weine, und das bekommt denen gut. Zusammen mit Ihrem Vater ist sie mittlerweile verantwortlich, doch der lässt ihr immer mehr freie Hand. Knackig und "straight" kommen die 2017 Weine daher.

Quereinsteiger, bei dem wir selbst mal 6 Jahre mitgewerkelt haben. Mittlweweile schleppen wir unsere müden Knochen nur noch einmal im Jahr zur Lese, die ist hier aber ein echtes Highlight. Wer einmal das Mittagspicknick unter der Madonnenstatue im Martinsthaler Langenberg miterlebt hat, weiß, wovon wir reden.

Vor 30 Jahren führte uns ein Rotwein des Gutes, genossen im "Grauen Haus" (ehemalige Gourmet-Kultstätte des Rheingaus) nach Lorch. Heute ist der Rheingauer Rote nicht mehr so ganz nach unserem Geschmack, aber die Sekte von Jochen Neher sind mit das Beste, was es auf diesem Sektor gibt. Der Riesling Gutswein ist übrigens Sieger der Rheingauer Schoppentrophy !